Ein großer Tag für den Sport in Rheurdt

nach langen Jahren des Stillstandes bei den Sportstätten in Rheurdt ist jetzt Bewegung beschlossen worden. Im Hauptausschuss haben die Fraktionen SPD, Grüne und FDP mit ihrer Mehrheit beschlossen, dass der Sport in Rheurdt eine Zukunft haben soll. Nach positiven Gesprächen mit dem GemeindeSportVerband im Sommer haben nun die drei Fraktionen ihren Plan, die Sportstätten in Rheurdt und Schaephuysen zu renovieren und zu erneuern, umgesetzt. „Dieser Beschluss war schon lange überfällig“, meinte Werner Fronhoffs, Fraktionsvorsitzender der SPD.

Im Einzelnen soll in 2018 die Turnhalle in Rheurdt zu einer guten Sportstätte modernisiert werden. Das wird dem Schulsport und den Vereinen zugute kommen. Gleichzeitig sollen Planungskosten für die weiteren Vorhaben in den Haushalt eingestellt werden. Andreas Nielsen, Fraktionsvorsitzender der FDP, bat den Kämmerer einen Vorschlag für den nächsten Gemeinderat vorzubereiten.

Die Ziele sollen sein, dass z.B. die Turnhalle in Schaephuysen nur noch geringfügig saniert wird, sodass sie noch einige Jahre zur Verfügung steht. Das Gutachten über die Sportstätten in Rheurdt unterstützt diese Entscheidung. Da heißt es, dass diese Turnhalle nur mit erheblichen finanziellen Mitteln renoviert werden könnte. „Der finanzielle Aufwand einer möglichen Gesamtsanierung des Gebäudes steht im Ungleichgewicht zu den Investitionskosten eines Neubaus“, so das Gutachten. Deshalb soll in Schaephuysen eine neue große Turnhalle gebaut werden. Weiter ist geplant, auf der Sportanlage Mühlenberg in Rheurdt ein neues Umkleidegebäude zu errichten und einen Rasen- sowie einen Kunstoffrasenplatz zu bauen. Da diese Pläne eine Menge Geld kosten, können diese Pläne nur schrittweise realisiert werden. Es soll Jahr für Jahr der Sportstättenplan umgesetzt werden. Das geht natürlich nur mit der Beteiligung des GemeindeSportVerbandes und den jeweiligen Sportvereinen. „Wir wollen mit dem GemeindeSportVerband und den betroffenen Vereinen eine Arbeitsgruppe bilden, die hautnah den Prozess begleitet und die Anregungen der Vereine mitaufgreift“, so der Ausschussvorsitzende des Sportausschussesund Fraktionsvorsitzende der Grünen Frank Hoffmann. „Rheurdt ist eine „Sportgemeinde“, so der Grüne, wir müssen den Bürgerinnen und Bürgern attraktive Sportstätten vorhalten. Das ist nachhaltige Dorfentwicklung“.

Verwandte Artikel